Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

für Dienstleistungen der Schreibtrainerin Dr. Christine Kämmer

Geltungsbereich

Ich führe die Dienstleistungen als Schreibtrainerin gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Wenn Sie mich beauftragen oder sich zu einer meiner Veranstaltungen anmelden, gelten diese AGB als angenommen. Abweichungen müssen schriftlich vereinbart werden.

Allgemeines

Ein Vertrag zwischen mir als Auftragnehmerin und Ihnen als AuftraggeberIn kommt durch eine schriftliche Auftragsbestätigung per E-Mail zustande. Ich behalte mir vor, noch nicht bestätigte Aufträge abzulehnen. Mündlich erteilte Aufträge oder Auftragsänderungen werden nur wirksam, wenn sie schriftlich bestätigt wurden. Vor Auftragserteilung kann ein unverbindliches Angebot eingeholt werden. Dieses verliert vier Wochen nach Erstellung seine Gültigkeit.

Mit mir abgeschlossene Verträge sind Dienstverträge. Gegenstand ist das Erbringen der vereinbarten Leistung, nicht das Herbeiführen eines bestimmten Erfolgs. Ich schulde kein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis.

Alle von mir angebotenen Schreibworkshops dienen der reinen Freizeitgestaltung und sind keine Ausbildungen oder Lehrgänge. Es erfolgt keine Lernzielkontrolle oder Benotung. 

Als Schreibtrainerin unterstütze ich beim Schreibprozess. Ich vermittele keine Manuskripte an Agenturen oder Verlage und übernehme keine Garantie dafür, dass eine Publikation erfolgt.

Honorare

Alle Honorare verstehen sich in Euro und sind aufgrund der Kleinunternehmerregelung § 6 Abs. 1 Z 27 UStG umsatzsteuerbefreit.

Eine Schreibcoaching-Einheit beträgt 60 Minuten. Ein 20-minütiges Erstgespräch (online) ist kostenlos und dient zur Klärung der Erwartungen bzw. als Grundlage für die Erstellung eines Angebots.

Bei Einzelcoachings für Privatpersonen/Selbstzahler berechne ich einen Fixpreis pro Einheit. Preise für Firmenseminare oder Vorträge richten sich nach Arbeitsaufwand und Umfang des Projekts.

Feedback auf zugesandte Texte, die mehr als zwei Normseiten umfassen, ist nicht Teil des Schreibcoachings. Wird Textfeedback gewünscht, erstelle ich einen individuellen Kostenvoranschlag, berechnet nach Normseiten. Textfeedback erfolgt ausschließlich mündlich im Coaching-Gespräch. Ich erstelle/versende keine schriftlichen Anmerkungen im Text.

Für Privatpersonen finden die Coaching-Einheiten ausschließlich online auf der Plattform zoom statt. Andere Plattformen sind nach Absprache ggf. möglich. Intensivere/längere Coaching-Blöcke für Firmen sind auch an anderen Orten möglich. Bei Terminen außerhalb von Wien berechne ich Fahrtkosten und ggf. Unterkunft.

Für Schreibworkshops und Schreiburlaube gelten die in der jeweiligen Ausschreibung angebotenen Konditionen.

Rechnung und Zahlungsbedingungen

Das Honorar ist sofort nach Rechnungsstellung und ohne Abzug fällig. Ratenzahlung kann in Ausnahmefällen vereinbart werden. Bei Schreibworkshops und Schreiburlauben muss die Zahlung der vollen Gebühr vor Kursbeginn erfolgen. Bei Privatkunden erbitte ich bei Aufträgen über 300 Euro eine Anzahlung in Höhe von 50%.

Die Zahlung erfolgt nach Rechnungserhalt per Banküberweisung auf mein Konto. Bei virtuellen Schreibworkshops kann über das Online-Buchungssystem auch per PayPal, Bankeinzug und Kreditkarte gezahlt werden.

Bei Zahlungsverzug und nicht erfolgreichem internen Mahnverfahren behalte ich mir vor, offene Forderungen an einen Rechtsanwalt zu übergeben. In diesem Falle entstehen Ihnen Kosten für die Inanspruchnahme der anwaltlichen Vertretung.

Terminabsagen bei Einzelcoachings

Einen Einzeltermin mit Ihnen plane ich verbindlich ein. Haben Sie daher bitte Verständnis dafür, dass eine kostenfreie Absage/Verschieben eines vereinbarten Termins bis 24 Stunden vorher erfolgen muss. Danach wird ein Ausfallhonorar von 50% fällig. Für Einheiten mit Textfeedback vereinbaren wir einen Stichtag, an dem mir der Text elektronisch vorliegen muss. Dieser Stichtag ist verbindlich, damit ich unser Gespräch professionell vorbereiten kann. Dass ein Text nicht rechtzeitig fertig geworden ist, rechtfertigt kein kurzfristiges Verschieben eines geplanten Termins.

Teilnahmebedingungen bei Online-Schreibworkshops

Für Online-Schreibworkshops melden Sie sich direkt über das Buchungssystem zum gewünschten Termin an. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt.

Bei Schreibworkshops, die online stattfinden, können Sie Ihre Anmeldung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung ohne Angabe von Gründen kostenlos stornieren. Beginnt der Workshop vor Ablauf der Rücktrittsfrist, verzichten Sie mit Zustimmung zu den AGB auf Ihr Rücktrittsrecht. Bis eine Woche vor Kursbeginn ist ein kostenfreier Rücktritt möglich. Danach verrechne ich eine Bearbeitungsgebühr von 10% des Kurspreises. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag wird die gesamte Kursgebühr einbehalten. Ein/e ErsatzteilnehmerIn kann gestellt werden.

Ich behalte mir vor, einen Online-Schreibworkshop aus wichtigem Grund (z. B. eigene Erkrankung, zu geringe TeilnehmerInnenzahl) abzusagen. Im Falle einer Absage werden Sie umgehend informiert. Die volle Teilnahmegebühr wird erstattet, Sie bekommen einen Gutscheincode oder werden auf Wunsch auf einen anderen Termin umgebucht.

Bei meinen Online-Schreibworkshops arbeite ich mit klaren Gruppenregeln, insbesondere für das Textfeedback. Diese werden klar kommuniziert und tragen dazu bei, einen wertschätzenden Umgang und schützenden Raum für alle zu gewährleisten. Die Teilnehmenden verpflichten sich, geteilte Texte und persönliche Informationen anderer nicht nach außen zu tragen. Teilnehmende, die diese Regeln wiederholt und bewusst verletzen, können von einer weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden.

Sie nehmen auf eigene Verantwortung teil. Mit der Teilnahme bestätigen Sie, in einer stabilen psychischen Verfassung zu sein, welche die spontane Arbeit mit Schreibimpulsen sowie das Vorlesen von Texten in der Gruppe ohne Triggerwarnungen ermöglicht. Die Schreibimpulse stellen Angebote dar. Sie entscheiden selbst, ob Sie diese annehmen oder nicht. Das Vorlesen von Texten in der Gruppe ist freiwillig.

Online-Schreibworkshops werden nicht aufgezeichnet. Bild- und Tonaufnahmen sind nicht gestattet.

Teilnahmebedingungen bei Schreiburlauben

Da nicht-virtuelle Schreiburlaube (Schreibretreats, Schreibwochenenden) von mir längerfristig geplant werden und ihre Durchführung mit Aufwand und Kosten verbunden ist, gelten hierfür besondere Bedingungen. Mit der Anmeldung zum Schreiburlaub werden diese speziellen Teilnahme- und Stornobedingungen akzeptiert.

Teilnahmevoraussetzungen

Das Mindestalter für die Teilnahme an einem Schreiburlaub beträgt 18 Jahre. Mit der Anmeldung bestätigen Sie, in einer psychischen Verfassung zu sein, welche die spontane Arbeit mit Schreibimpulsen und das Vorlesen von Texten in der Gruppe ohne Triggerwarnungen ermöglicht. Die Teilnahme an den Schreibsessions sowie das Vorlesen in der Gruppe sind freiwillig. Die Schreibimpulse stellen Angebote dar. Sie entscheiden selbst, ob Sie diese annehmen oder nicht.

Haftungsausschluss

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Ich hafte nicht für Schäden an Eigentum oder Gesundheit bei An- und Abreise sowie während des Schreiburlaubs.

Anmeldung

Die Anmeldung muss schriftlich über ein spezielles Buchungsformular erfolgen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt. Die Anmeldung ist verbindlich. Ab Erhalt der Anmeldebestätigung und Rechnung ist die gesamte Teilnahmegebühr innerhalb von 7 Tagen zu überweisen.

Ich nehme keine Zahlungen für Übernachtungen und/oder Verpflegung entgegen. Die Zimmer sind von den Teilnehmenden eigenständig zu buchen. Sofern die Schreibretreats wie in der Ausschreibung ausgewiesen bei einem Partnerbetrieb mit Unterkunft stattfinden, sind sie beim jeweiligen Partnerbetrieb zu bezahlen. Bei Schreibwochenenden ohne Unterkunft ist eigenständig und auf eigene Rechnung eine Übernachtungsmöglichkeit zu organisieren.

Sobald der Schreiburlaub erfolgreich gebucht und die Anmeldung von mir bestätigt wurde, werden die Teilnehmenden zur Zimmerbuchung an den Partnerbetrieb weiterverwiesen. Für die Unterkunft gelten die jeweiligen Stornobedingungen des Partnerbetriebes bzw. der eigenständig gebuchten Unterkunft. Ich empfehle den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Stornokonditionen für Schreiburlaube

Bei Rücktritt bis 3 Monate vor Beginn des Schreiburlaubs verrechne ich eine Bearbeitungsgebühr von 65 Euro.

Bei Rücktritt ab 3 Monaten bis 30 Tage vor Beginn des Schreiburlaubs verrechne ich 50% der Teilnahmegebühr.

Bei späterem Rücktritt oder Nichterscheinen oder bei Abbruch des Schreiburlaubs muss ich Ihnen die volle Teilnahmegebühr verrechnen.

Sollte jemand von der Warteliste nachrücken können, verrechne ich Ihnen nur die Bearbeitungsgebühr. Gern können Sie nach Rücksprache mit mir eine/n ErsatzteilnehmerIn für den gebuchten Platz stellen. In diesem Fall fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an.

Ich bitte um Verständnis, dass diese Stornobedingungen unabhängig von der Begründung für die Stornierung gelten. Um Kosten zu vermeiden, empfehle ich Ihnen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Schreiburlaube finden ab vier TeilnehmerInnen statt.

Ich bin berechtigt, im Fall eigener Erkrankung ggf. ErsatztrainerInnen für den Bereich des kreativen Schreibens einzusetzen. Ein Anspruch auf eine speziell für Gateless Writing ausgebildete Trainerin besteht nicht.

Ich behalte mir vor, einen Schreiburlaub aus wichtigem Grund (z. B. eigene Erkrankung, zu geringe TeilnehmerInnenzahl) abzusagen. Im Falle einer Absage werden Sie umgehend informiert. Die Teilnahmegebühr wird erstattet oder Sie werden auf Wunsch auf einen anderen Termin umgebucht. Ein Anspruch auf einen Ersatztermin oder auf Erstattung von Reise- oder Übernachtungskosten besteht nicht.

Datenverarbeitung

Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten für die Durchführung des Schreiburlaubs elektronisch gespeichert werden dürfen.

Sonstiges

Die Teilnehmenden verpflichten sich, sich am Veranstaltungsort respektvoll zu verhalten sowie ordnungsgemäß mit Inventar und Unterkunft umzugehen. Zuwiderhandlung kann zum Ausschluss vom Schreiburlaub mit vorzeitiger Abreise führen. Eine Rückzahlung bereits erbrachter Leistungen erfolgt nicht.

Beim Gateless Writing arbeiten wir mit klaren Gruppenregeln, insbesondere für das Textfeedback. Diese werden klar kommuniziert und tragen dazu bei, einen wertschätzenden Umgang und schützenden Raum für alle sicherzustellen. Die Teilnehmenden verpflichten sich, geteilte Texte und persönliche Informationen anderer nicht nach außen zu tragen. Teilnehmende, die diese Regeln nach Ermahnung wiederholt und bewusst verletzen, können von der weiteren Teilnahme am Schreiburlaub ausgeschlossen werden. Die Kosten einer vorzeitigen Abreise sind selbst zu tragen. Eine (teilweise) Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist ausgeschlossen.

Ein wesentliches Merkmal eines Schreibretreats mit gemeinsamer Unterkunft bei einem Partnerbetrieb besteht in einer bewussten Auszeit vom Alltag mit seinen Verpflichtungen. Um für alle Teilnehmenden konzentriertes Schreiben und einen vertrauensvollen Austausch unter Gleichgesinnten zu gewährleisten, können bei dieser Variante daher keine Begleitpersonen mitkommen. Bei Schreibwochenenden ohne gemeinsame Unterkunft ist die Mitnahme von Begleitpersonen fürs eigene Rahmenprogramm außerhalb der Kurszeiten möglich. Für Kinder und Jugendliche ist das Retreat nicht geeignet.

Datenschutz

Ihre Daten speichere ich elektronisch unter Beachtung der DSGVO. Für weitere Details siehe Datenschutzerklärung.

Vertraulichkeit

Ich sichere zu, sämtliche mit Ihrem Auftrag verbundenen geschäftlichen oder privaten Informationen streng vertraulich zu behandeln. Überlassene Unterlagen und Texte verwahre ich sorgfältig und schütze sie vor der Einsichtnahme Dritter. Ich weise darauf hin, dass bei elektronischer Übermittlung der Zugriff unbefugter Dritter nicht vollkommen ausgeschlossen werden kann. Mein Arbeitsplatz ist nach dem üblichen Stand der Technik vor Fremdzugriffen geschützt. Eine weitergehende Haftung für Zugriffe Dritter auf übermittelte Daten wird abgelehnt.

Urheberrecht

Das Urheberrecht an den erstellten Unterlagen liegt bei mir. Zur Verfügung gestellte Workshopunterlagen dürfen nicht ohne schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verbreitet, veräußert und/oder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Für Firmen erstellte Unterlagen dürfen intern zur Ansicht weitergereicht, jedoch nicht für Schulungszwecke genutzt oder Dritten zugänglich gemacht werden.

Teilnahmezertifikat

Auf Wunsch stelle ich ein Zertifikat für die Teilnahme an einem Schreibworkshop oder Einzelcoaching aus. Voraussetzung hierfür ist die Anwesenheit bei der gesamten Veranstaltung. Für das Format „Schreibsalon“ werden keine Zertifikate ausgestellt.

Gutscheine

Für meine virtuellen Schreibworkshops können Gutscheine in verschiedenen Preiskategorien erworben werden. Die Gutscheine enthalten einen individuellen Code, mit dem der Betrag für alle virtuellen Workshops bei Online-Anmeldung eingelöst werden kann. Sie sind zeitlich unbegrenzt gültig und übertragbar.

Die Gutscheine werden nach Zahlung des Betrags elektronisch ausgestellt und automatisch an die beim Kauf angegebene E-Mail Adresse versandt. Das Guthaben kann für alle virtuellen Workshops eingelöst werden. Je nach Höhe der Gebühr des gebuchten Workshops ist entweder noch ein Differenzbetrag zu zahlen, oder es verbleibt ein Restguthaben, das zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst werden kann. Im Fall einer Preiserhöhung ist ggf. ein Differenzbetrag zwischen ausgestelltem Gutschein und gebuchtem Workshop zu entrichten. Der Gutscheinwert kann nicht ausbezahlt werden.

Blog

Bei meinen Blogbeiträgen verpflichte ich mich zu journalistischer Sorgfalt. Alle externen Links sind sorgfältig kuratiert. Für externe Inhalte bin ich nicht verantwortlich. Bildquellen/Urheberrechte werden angeführt, sofern sie mir bekannt sind/mitgeteilt wurden. Ich entscheide selbst über die stilistische und optische Gestaltung meiner Blogbeiträge.

Bei Interviews richte ich mich nach den Leitlinien des Deutschen Journalistenverbands (DJV). Interviews führe ich nur mündlich, nicht schriftlich. Die Inhalte können wir zuvor grob abstimmen, es kann jedoch im Gesprächsverlauf davon abgewichen werden. Wie in allen Redaktionen üblich, bearbeite oder kürze ich das Interview oder strukturiere es neu, um den Lesefluss zu verbessern.

InterviewpartnerInnen dürfen auf Wunsch den fertigen Text vor Veröffentlichung lesen. Falls ich Sie sinnentstellend zitiert oder etwas missverstanden habe, korrigiere ich es entsprechend. Ihre Autorisierung dient lediglich der sachlichen Richtigkeit. Beide Seiten können in begründeten Fällen von einer Veröffentlichung absehen. Bei Blogbeiträgen, die nicht zur speziellen Textsorte „Interview“ zählen, ist keine Autorisierung durch die Gesprächspartner vorgesehen.

Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.

Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich österreichisches Recht Anwendung. Gerichtsstand ist Wien.

Wien, Februar 2024

Cookie Consent mit Real Cookie Banner