Das Glück beschreiben

Manchmal fällt es uns nicht leicht, das Positive zu sehen. Kriegsnachrichten. Pandemie. Klimakatastrophe. Die Liste der Dinge, die uns zu schaffen machen, ist lang. Umso wichtiger ist es, dass wir auf unser seelisches Gleichgewicht achten. Als Schreibende hilft mir dabei mein Notizbuch. Oft notiere ich mir gleich nach dem Aufwachen drei Dinge, auf die ich mich freue. Oder ich erinnere mich am Abend an das, was schön war. So bekomme ich sofort bessere Laune.

Natürlich gibt es viele weitere Dinge, die wir tun können, um etwas zufriedener zu werden. Meist sind es kleine Veränderungen, die wenig Zeit und Geld kosten, und viel Positives bewirken können. Anja Hasler I Mindlife-Coaching und ich haben ein paar bewährte Glücks-Tipps für dich zusammengestellt:

1. Gestalte dir eine schöne Umgebung

Hast du zuhause schon einen Lieblingsplatz? Schau dich dort um: Welchen Bereich könntest du ganz nach deiner Vorstellung gestalten? Erschaffe dir einen Ort der Inspiration, an dem du dich wohlfühlst. Mit Möbeln, Stoffen, Bildern oder Deko kannst du es dir dort gemütlich einrichten. Verbringe viel Zeit an diesem Lieblingsort und schau, was kommt … Kreativität, Ruhe, Gedanken, Träume, (Schreib-)Ideen, Entspannung … genieße die schöne Umgebung.

Anja Hasler | Mindlife-Coaching

2. Sei offen für Neues

Gibt es etwas, das du schon immer mal ausprobieren wolltest? Ein Musikinstrument zu spielen, einen Marathon zu laufen, oder Zeichnen zu lernen? Dann warte nicht länger, sondern tue es jetzt. Suche dir einen Kurs oder beginne mit einem kostenlosen Tutorial. Erlaube dir neue Erfahrungen und Erlebnisse, denn sie können dich nur bereichern. Verwirkliche deine Ideen, erfülle dir Wünsche und setze dir neue Ziele. Du wirst sehen, wie glücklich es dich machen wird, kreativ zu sein und das zu tun, was du tun möchtest!

3. Nimm dir kleine Auszeiten

Plane dir in deinem Kalender immer wieder Me-Time ein: Zeit, die du nur dafür reservierst, dir etwas Gutes zu tun. Solche kleinen Auszeiten lassen uns neue Kraft für den Alltag tanken. Badewanne, Sofa, Balkon, Terrasse, Garten, Natur, Café, Museum, Park … es gibt viele kleine Oasen ganz in deiner Nähe. Vielleicht findest du jemanden, der die Auszeit mit dir gemeinsam genießt? Oder du entspannst dich dort allein und machst einfach mal … nichts.

4. Umgib dich mit wundervollen Menschen

Der Unternehmer und Motivationstrainer Jim Rohn hat einmal gesagt: „Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst.“ Umgib dich deshalb mit freundlichen, positiv denkenden und vertrauensvollen Menschen, mit denen du dich wohl fühlst. Es gibt viele (Online-)Netzwerke, in denen sich Gleichgesinnte treffen, die einander inspirieren und unterstützen: Zum Beispiel Anjas Facebook-Gruppe Die Glücksfrauen, eine Community für Frauen 40+.

5. Schreib dich glücklich

Du hast dir ein gemütliches Plätzchen eingerichtet oder einen schönen Auszeit-Ort gefunden? Dann schnapp dir dein Notizbuch und lass dich dort zum Schreiben inspirieren. Wenn du noch nicht genau weißt, welche Tipps du ausprobieren möchtest, um glücklicher zu werden, finde es mit einem „Freewriting“ heraus: Stell dir die Frage, die du klären möchtest, und schreibe dann einfach drauflos. Am besten mit der Hand. Lass dich überraschen, welche kreativen Ideen dabei zum Vorschein kommen werden …

Wenn dir unsere Glücks-Tipps gefallen haben und du noch mehr Unterstützung brauchst, dann melde dich bei uns. Ein stärkenbasiertes Schreibcoaching bringt dich in den Flow und motiviert dich für dein aktuelles Projekt. Anja Haslers Persönlichkeits- und Resilienzcoaching für Frauen gibt dir Kraft und Mut, deine Veränderung anzugehen. Wir unterstützen dich dabei, DEIN Glück zu beschreiben!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner